Reden ist Gold…

Ob Gespräche mit Ortschaftsräten in Roitzsch und Nemt, Schul-Elternsprecher, Fußballvorstand, Unternehmern, Radfahrern, Jugendvertreterin, Baumfreunden, Kulturschaffenden, Tierheim, Volkssolidarität oder Feuerwehr – in den ersten beiden Wochen des neuen Jahres war ich sehr aktiv in Wurzen unterwegs.

In erster Linie ging es mir darum, die Menschen abzuholen, zu hören was sie bewegt, wo sich Schnittstellen zu anderen Projekten befinden und wie man Wurzen gemeinsam in Schwung bringt.

Die wichtigste Erkenntnis für mich war, ist und bleibt – Reden ist Gold, zuhören auch. Zum einen gibt es so viele aktive, engagierte Wurzener, die einfach nur gehört werden wollen. Zum anderen würden sich viele Probleme oft durch einfache Gespräche auf Augenhöhe lösen lassen.

Ich respektiere die Menschen wie sie sind, höre ihnen zu, suche Lösungen und vernetze sie untereinander. Mit der Wahl zum Oberbürgermeister könnte ich auf meine Art viele stockende oder blockierte Projekte vorantreiben.

𝗪𝗶𝗿 𝗵𝗮𝗯𝗲𝗻 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗸𝗲𝗶𝗻 𝗗𝗮𝘁𝗲 𝗺𝗶𝘁𝗲𝗶𝗻𝗮𝗻𝗱𝗲𝗿❓ 𝗦𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯’ 𝗺𝗶𝗿 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗸𝘂𝗿𝘇𝗲 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝘄𝗶𝗿 𝗳𝗶𝗻𝗱𝗲𝗻 𝗲𝗶𝗻𝗲𝗻 𝗧𝗲𝗿𝗺𝗶𝗻. 😎

An dieser Stelle möchte ich noch meinen vielen tollen (bisherigen) Gesprächspartnern danken, neben einigen Unternehmern der Stadt u.a. Lena Wagner (Jugendbeauftragte), dem Team des TierschutzVerein Wurzen, Tim Rasser (Wehrleiter Feuerwehr Wurzen), Daniel Weist (Vorstand ATSV und Unternehmer), Andrea Wick und Steffi Ferl (Roitzsch), Thomas Lange (Initiative Bäume und Stadtgrün in Wurzen), Viola Heß (Ringelnatzverein), Madlen Gernoth-Hohlfeld (Volkssolidarität Regionalverband Wurzen e.V.) und besonders Thomas Zittier (ehem. Stadtrat, Vorstand Stadtwandler Wurzen, Polizeibeamter).

#buchtawaehlen #obmwurzen #wurzen #redenistgold