Zukunft Schweizergarten

Ein lebendiges Haus im Herzen der Stadt

Die Belebung und weitere Verschönerung der Innenstadt ist eines meiner wichtigsten Projekte als Oberbürgermeister. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es ein ganzes Bündel an Maßnahmen. Einige meiner Ideen werde ich nach und nach vorstellen, wobei ich mit meinem Herzensprojekt – der Neugestaltung des Schweizergartens als modernes Kulturhaus mit historischem Gesicht – beginnen möchte.

Ziele

  • Bürgern einen modernen kulturellen Anlaufpunkt schaffen, der für Unterhaltungsangebote im Wurzener Zentrum sorgt und damit auch zu einer Innenstadtbelebung beiträgt
  • kleineren Vereinen kostengünstige und flexibel nutzbare Büro-, Besprechungs- und Workshopräume in der Form eines Co-Working-Space zur Verfügung stellen

Nutzungsideen

Konzerte, Kabarett, Comedy, Kino, Party, Gastronomie, Co-Working für Vereine, Open-Stage (Kultur für Jedermann), Jugendtreff

Im Vergleich zu dem aktuell vorgesehenen Standort des Wasserturms hätte der Einzug der Musik- und Volkshochschule in den Schweizergarten – insbesondere in Kombination mit den daneben liegenden Räumlichkeiten der Leuchtenmanufaktur Wurzen – aus meiner Sicht einen noch deutlich höheren Mehrwert gebracht, sowohl für die beiden Nutzergruppen als auch für die Innenstadt.

Maßnahmen

  • Freilegung der historischen Fassade in Absprache mit Bauamt/Denkmalschutz in Kombination mit einem teilweisen Erhalt der DDR-Fassade
  • Aufteilung in verschiedene, modular und auch gemeinsam nutzbare Räume, u.a. großer Saal, Gastro (Café/Bar/Restaurant), kleiner Saal, Co-Working-Arbeitspläte und -Besprechungsräume für Vereine, Jugendtreff, Open-Air-Bühne, Freisitz
  • Kernsanierung, u.a. Schaffung von barrierefreien Wegen, Einbau moderner Bühnen-/Veranstaltungstechnik, Verbesserung Brandschutzkonzept zur Erhöhung der maximal möglichen Gästeanzahl und Einsatz eines nachhaltigeren Energiekonzeptes
  • Prüfung, wie der laufende Betrieb mit dem größten Mehrwert für die Bevölkerung und möglichst geringen Belastungen für die Stadtkasse gestaltet werden kann

Danke

Ich möchte an der Stelle auch noch einmal den Studenten der Universität danken, die sich im Rahmen des Forschungsprojektes 2020 auf Anregung von Victoria Buchta und mir u.a. dem Thema „Orte der Begegnung“ und dabei speziell der Entwicklung des Kulturhaus Schweizergarten widmeten. Wer sich für die Ergebnisse des umfangreichen Semesterprojektes interessiert, findet die Kurzfassung auf der SiW-Website unter folgendem Link: https//www.standortinitiative-wurzen.de/2021/01/25/zukunftsvisionen-fur-die-stadt-wurzen/

Bevor es bei diesem Projekt losgeht, wünsche ich mir eine breite Bürgerbeteiligung, mit Ideensammlungen, Workshops und begleitenden Bürgerversammlungen.

#wurzen #buchta #buchtawaehlen #obmwurzen

Schreibe einen Kommentar